Jugendchor mit Flügel

Kindertag

Was eine Hochzeit!!!

Nicht nur, dass die Gäste des Brautpaares viel Spaß hatten, sogar Besucher des Hotels zur Linde und Anwohner staunten nicht schlecht über das Brautpaar, das dort vor der Dorfkirche gestanden hat, 9 und 10 Jahre alt...

Naja, so richtig verheiratet wurden sie auch nicht. Das hätten die beiden nicht gewollt und hätte auch gar nicht sein dürfen! Aber da das Thema des Kindertages die Hochzeit zu Kana war, musste doch alles, was zu einer Hochzeit dazu gehört, auch vorhanden sein. So gab es neben dem Brautpaar natürlich die Trauzeugen mit den Ringen, Blumenkinder, eine riesige Hochzeitstorte sowie verschiedene Rituale und Spiele: Brautstrauß werfen, ein Herz aus einem Bettlaken schneiden, Fotos der Hochzeitsgäste im Bilderrahmen, Entführung der Braut und das Spiel mit dem Kutscher...

Aber das alles hätte fast nicht stattgefunden. Denn irgendwann war die Stimmung nicht mehr da. Der Wein war alle! So war das damals, als die Mutter von Jesus auf einer Hochzeit eingeladen war. Sie hatte ihren Sohn und einige seiner Freunde mitgenommen. Als sie merkte, dass das Brautpaar in Nöten war, bat sie ihren Sohn etwas zu unternehmen. Obwohl Jesus sagte, dass seine Zeit noch nicht gekommen sei, sagte er zu den Dienern, dass sie große leere Krüge mit Wasser füllen sollten. Und da geschah ein Wunder: Das Wasser wurde zu einem köstlichem Wein verwandelt.

Im Familiengottesdienst am Sonntagmorgen konnten alle dieses Wunder mit eigenen Augen sehen. Und dann war die Stimmung so richtig gut! Und es wurde gesungen und ein Kind getauft und Abendmahl gefeiert. So wie Jesus das auch getan hätte.

Der Rahmen für die Geschichte war wieder mal besonders. Denn der Kindertag dauerte von Samstag bis Sonntag. Nach den Hochzeitsfeierlichkeiten gab es eine Nachtwanderung und einen lustigen Film mit Popcorn, Chips und Käse-Flips. Letzteres kam nicht so gut an... Nach einer für manche sehr kurzen Nacht auf dem Boden im Gemeindehaus an der Linde war der Abschluss im Familiengottesdienst. Dort haben wir uns von einigen Kindern verabschiedet, die aufgrund ihres Alters nicht mehr zum Kindertag kommen können. Daher herzliche Einladung an alle Kinder, die noch nie am Kindertag teilgenommen haben oder wieder einmal teilgenehmen möchten!
Thorsten Kämmer